Gemeinsam für unseren 1. Bürgermeister Franz Kröninger

Veröffentlicht am 06.07.2019 in Kommunalpolitik

SPD Ortsverbände Zeitlarn und Regendorf bündeln Ihre Kräfte für die Kommunalwahl 2020

Die SPD-Ortsverbände läuten gemeinsam mit Ihrem Spitzenkandidaten den Wahlkampf ein. Am Dienstag, den 07. Mai 2019 luden die Vorsitzenden Bernd Rausch (OV Regendorf), sowie Franz Kröninger (OV Zeitlarn) zur gemeinsamen Mitgliederversammlung. Neben der Nominierung des gemeinsamen Bürgermeisterkandidaten und der Fusion der Ortsverbände, war vor allem der Wahlkampf das Thema der Versammlung.

Die Leitung der Versammlung übernahm der 2. Bürgermeister Willi Dongus, so begrüßte er, neben dem amtierenden 1. Bürgermeister Franz Kröninger, die anwesenden SPD Gemeinderäte, den Ehrenbürgermeister der Gemeinde Zeitlarn, Fritz Meng, die zahlreich anwesenden und interessierten Gäste und Neumitglieder.

Der Vorsitzende Bernd Rausch erinnerte in seinem Rückblick an die vergangenen Jahreshauptversammlungen, in welchen bereits die Fusion der jeweiligen Mitglieder angestoßen wurde. Der Ablauf wurde bekannt geben, so dass nahtlos geheim abgestimmt wurde. Die Wahlleiter Walter Weigert-Scholz, sowie Susanne Grünauer durften zur Freude aller ein einstimmiges Ergebnis präsentieren, die anwesenden Mitglieder beider Ortverbände sprachen sich für Fusion aus. „Es freut mich, dass wir zusammengefunden haben. Das stärkt unsere politische Kraft in der gesamten Gemeinde“, sagte Bernd Rausch.

Beim neuen Namen waren sich die Mitglieder auch einig, SPD Ortsverband Zeitlarn soll es sein, der Verband für alle Gemeindeteile. Das Ergebnis der gemeinsamen Mitgliederversammlung muss nun vom Bezirk abgesegnet werden, ehe die Wahlen der Vorstandschaft des neuen Ortsverbandes vonstatten gehen können.

Auf Punkt zwei der Tagesordnung stand die Nominierung des gemeinsamen Bürgermeisterkandidaten. Fraktionsvorsitzender Willi Dongus leitet ein: „Seit 1978 wird unsere lebens- und liebenswerte Gemeinde nun durch einen SPD Kandidaten geführt, bis zur kommenden Kommunalwahl 13 Jahre durch unseren Franz und des sollt so bleiben! Wir haben gemeinsam viel erreicht, so wurden bereits 9 Jahre ohne Bürgerbeteiligung der Straßenausbau vorangetrieben, es sind alle Kindergärten auf den neuesten Stand, auch in Regendorf bekommen wir nun eine zweigruppige Kindergrippe! Unsere Grundschule ist eine der modernsten im Landkreis, Zeitlarn bekommt ein neues zweckmäßiges Feuerwehrhaus und weiter geht es mit Regendorf! Über 40 Jahre SPD, knapp 13 Jahre Kröninger, das Ergebnis ist eine gesunde und finanziell starke Gemeinschaft!“ 

 

Einstimmig sind sich die Mitglieder klar, mit Franz Kröninger als neuer und alter  Spitzenkandidat wieder an den Start zu gehen. Der Bürgermeister mit seinem gewohnten Lächeln: „Ihr kennt mich, ich bin wie ich bin, auch in Zukunft  grille ich lieber beim Maibaumaufstellen, als dass ich mich vor die Kamera stelle!“

 

Es gilt für die SPD noch einige Projekte anzupacken und zu realisieren. So muss seiner Meinung der einkommensgeförderte Wohnungsbau in Zeitlarn realisiert werden. Auch hat die Gemeinde mit der Realisierung von Mitterfeld III erstmals 12000qm Bruttobaufläche in eigener Hand, diese müssen solide an den Bürger gebracht werden. Auch an die ältere Bevölkerung wird gedacht, so soll neben einem betreuten Wohnen im neuen Baugebiet ein weiterer Treffpunkt in der Dorfmitte geschaffen werden. „Wir sind noch lange nicht fertig!“ so Franz Kröninger. So schlossen sich gleich viele der Anwesenden dem Bürgermeisterkandidaten an und erklärten sich bereit als Listenkandidat zur Verfügung zu stehen.

Am Ende stand noch eine Gesprächsrunde mit weiterer Themensammlung für das Wahlprogramm an. Auf Vorschlag von Peter Kröninger wurde entschieden, zusammen in weiteren Workshops die Themen auszuarbeiten und das Wahlprogramm zu festigen. An diesen können nicht nur Mitglieder, sondern auch interessierte Bürger jederzeit teilnehmen.

Zum Schluss merkte Franz Kröninger an: „Mein größtes Anliegen, ein ehrlicher und fairer Wahlkampf, mit Tatsachen und Informationen, ohne den Bürger zu verunsichern!“

 
 
Die BayernSPD-Parteischule mit viel Programm BayernSPD-Landtagsfraktion BayernSPD